Samstag, 13. Juni 2015

Es riecht nach Junimond (für Rosemarie)





Es riecht nach Junimond, du riechst nach Heu,
dein buntes Sommerkleid fängt  Kräuterwürze
und salbt die zart gebräunte Haut
auf deinen Schulterschwüngen.

Es riecht nach Sonnentag  und ganz aufs Neu‘
verlieb ich mich in deines Näschens Kürze,
ins Auge, das nach Faltern schaut
und flinken Schwalbenschwingen.

Mein Arm berührt den deinen freudig scheu,
verwirrend fassen mich Gedankenstürze.
Beinahe hab ich mich getraut
mit Grillen mitzusingen.

1 Kommentar:

  1. Ich liebe deine Gedichte , Ingo, wirklich schöndiese Poesie!

    AntwortenLöschen