Donnerstag, 26. Dezember 2013

Eine Minute länger




Die Sonne zeigt sich nach der Wende
zu wieder längrem Tageslicht
mit Nebeldurchschlag und Geblende
und Freudenglut im Angesicht.

Das Bild erscheint mir heut zu passen.
Viel kräftiger als gestern noch
gelingt’s dem Strahlenkranz zu prassen,
ein Wunschtraum freilich – aber doch.

Nach dunklen Zeiten führt das Hoffen
auf Licht beinah zur Ungeduld.
Die Sonne weiß es, hängt sich offen
ins Baumgezweige voller Huld.

Kommentare:

  1. Geduld, Geduld - der Frühling kommt!
    Und zwar hoffentlich bald!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Geduld wird noch etwas strapaziert werden, drago. Da bin ich ganz sicher! :D LG Ingo

      Löschen
    2. Ja, das fürchte ich auch. Vor allem, weil ich am Winter leide. ;-((

      Löschen