Samstag, 29. März 2014

Erwachen der Gefühle



  
Windröschen grüßen das Grün einer Fichte,
Blaublüten leuchten aus moosigem Grund.
Wurzeln mäandern, in gleißendem Lichte
feiert ein Blühstrauch die Frühmorgensstund.

Vogelgezwitscher in leisen Kadenzen
dringt aus den Zweigen. Ein Kauz jedoch senkt
müde die Lider. Mit wippenden Schwänzen
huschen die Hörnchen, vom Zauber gelenkt,

der diesen Morgen zur würdigen Feier
kränzt und zu frohem Betrachten erkürt.
Zärtliches Schnäbeln vom waldnahen Weiher
kündet, welch Stimmung der Sonnenstrahl schürt.   

Kommentare:

  1. Was da wohl noch erwacht? Übrigens: "Frühmorgenstund" ist ein schönes Wort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Wie geht es Dir? Ich wünsche Dir das Allerbeste!

      Löschen
  2. Drago, du hast recht, lächel, was wohl der Sonnenstrahl noch so alles schürt???

    Jedenfalls regt sich's überall, grins..., ich mag deine Beobachtungsgabe, Ingo!!!

    LG mit Sonnenstrahlen
    Edith

    AntwortenLöschen