Freitag, 21. März 2014

Unauslöschlich




Du gingst da vor mir und ich sah deine Füße -
die nackten - in dünnriemig braunen Sandalen.
Die Maikirschen lockten mit duftender Süße,
das Rot deiner Nägel gewann dieses Strahlen.

Das waren die Tage der quälenden Fragen,
es war auch die Zeit der verrückten Gedanken,
sie stachelten auf, doch verboten das Sagen.
Der Juni ging, Juli hob endlich die Schranken.

Wir kennen nun Sommer im Maß hoher Zahlen
und Maikirschen locken noch immer mit Süße.
Ich seh wie vor Jahren in braunen Sandalen
das Rot deiner Nägel, den Reiz deiner Füße.

Kommentare:

  1. Hiermit gewinnst du ein Lächeln.... solche Erinnerungen halten jung...

    Dir ein feines Wochenende
    mit lieben Grüßen
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Ein klein wenig Schmerz, und eine tiefgründende Freude. Effekt Deiner Worte. Danke!

    AntwortenLöschen