Sonntag, 3. November 2013

farbfraß

schwadiger farbfraß
nebliger einton
düstergedanken
nicht zu erkennen
tageslaufschranken

eulen vermengen
ruhen und jagen
mahnkäuze klagen
lang vor der vesper

häuserkonturen
bergsilhouetten
schwinden zum ahnen

sorgen erscheinen
größer als gestern

erzschalk november





Kommentare:

  1. Dem vorzubeugen, speicherte ich über Wochen Sonne in meinem Herzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sollte man auf jeden Fall tun. Danke!

      Löschen